Archive
Monthly Archive for Februar, 2011

I forgot to dream in color…

silvie_verschwommen

“Träume sind sanft, streicheln deine Wangen, hinterlassen Glück und Gänsehaut…” Meistens ja… Ich liebe das Träumen, meine Phantasie führt mich fast jede Nacht in wunderbarere Märchen, als Walt Disney sie jemals erschaffen könnte! Manchmal allerdings sind meine Träume aber auch verwirrend, verschwommen, beängstigend, farblos, schwarz-weiss und kraftraubend. Kennst Du das, früh morgens aus dem Bett [...]

Read more

Was mein Herz Dir sagen möchte…

silvies pinkes herz

Wiedermal Montag… Ein Montag wie jeder andere… Ja, das ist er. Irgendwie und irgendwie doch nicht. Heute zeigt der Kalender den 14. Februar – Valentinstag. Mein romantisches Ich liebt Tage wie diesen… Nein, nicht wegen der Blumen. Ich mag Blumen, ganz besonders Gänseblümchen, Margariten, Gerbera, Löwenzahn, Vergissmeinnicht oder Sonnenblumen… Aber nicht unbedingt am Valentinstag (zum [...]

Read more

Märchen…

selten aber doch: silvie auf high heels...

Wenn Mäuse zu Pferden werden und Kürbise zu Kutschen, dann fangen die Träume an! Es ist 0:00 Uhr und Cinderella verschwindet. Laß’ einen Schuh irgendwo… Damit ich Dich wiederfinde. Vielleicht tut sie das. Doch wer weiß das schon so genau. Die Kutsche ist schneller als der Wind. Er blickt ihr nach. Verschluckt von der Nacht. [...]

Read more

Gedanken, Bruchstücke, Ich

sometimes I'm green & sometimes I'm black

“Gedankenmeer” – der Name meines Blogs verrät schon mehr oder weniger worum es hier hauptsächlich geht: Um verstreute Gedanken und Gefühle, um Beobachtungen, Erlebnisse, Erinnerungen; um das Philosophieren, das Ärgern, die Liebe, die Freude im Herzen, das erLeben, die Trauer, den normalen Wahnsinn… So ganz weiß ich es selbst nie so genau… Heute ist es [...]

Read more

Manchmal ist alles einfach…

alles ist einfach

Es ist so verdammt einfach Menschen nicht zu mögen. Sie abzustempeln wie Briefe. Sie in Kisten oder Schubladen zu stecken und für immer dort aufzubewahren. Sie tief zu vergraben oder zu verstecken. Abneigung zu zeigen. Sie zu ignorieren oder auszulachen. Das alles ist einfach. Doch wie einfach ist es Menschen zu mögen und sie zu [...]

Read more